VULNERABILITY MANAGEMENT

Versteckte Schwächen aufdecken

Identifizieren und sichern Sie potenzielle Schwachstellen in Ihrem Unternehmen, um Angreifern einen Schritt voraus zu sein.

Mit einem Experten sprechen

VULNERABILITIES NACH DEM RISIKO PRIORISIEREN

Vulnerability Management

Die kontinuierliche Überprüfung Ihrer Umgebungen auf Vulnerabilities ist ein Muss – deshalb investieren Unternehmen viel in Tools, die dies für sie erledigen. Diese Tools helfen zwar bei der Identifizierung von Vulnerabilities, setzen aber keine Prioritäten für den Umgang mit ihnen entsprechend dem tatsächlichen Risiko für Ihre Geschäftsaktivitäten.

Bei CyberProof verfolgen wir einen bedrohungszentrierten Ansatz für das Vulnerability Management, indem wir das interne Scannen Ihrer Umgebung mit externen Threat Intelligence kombinieren. Das bedeutet, dass die Behebung von Schwachstellen jetzt auf der Grundlage ihres Ausnutzungspotenzials und ihrer potenziellen Auswirkungen auf das Geschäft priorisiert wird.

ALS BRANCHENFÜHRER IM BEREICH VULNERABILITY MANAGEMENT ANERKANNT

Mit CyberProof’s Vulnerability Management, erhalten Sie →

Priorisierung der Vulnerabilities nach ihren potenziellen Auswirkungen

Unsere CTI-Analysten arbeiten mit Ihrem SOC zusammen, um sicherzustellen, dass sie über ein umfassendes Verständnis Ihres Unternehmens verfügen, so dass sie Vulnerabilities auf der Grundlage Ihrer tatsächlichen Angriffsfläche priorisieren können.

Die Analysten korrelieren dann Vulnerability daten – aus CMDBs, Patch-Management-Systemen, Endpunkt Kontrollen, Anwendungs- und Web Scannern – mit externen Threat Intelligence Feeds aus Clear, Deep und Dark Web Quellen. Diese ganzheitliche Sichtweise identifiziert nicht nur Vulnerabilities, sondern priorisiert sie auch nach der Leichtigkeit, mit der sie von Angreifern ausgenutzt werden können.

Kürzere Behebungszeiten für Vulnerabilities

Unternehmen führen häufig einmal im Monat oder einmal im Quartal punktuelle oder periodische Vulnerability-Scans durch, da ihre Security Teams oft nicht über die nötigen Qualifikationen oder die nötige Zeit verfügen. Dies führt jedoch zu einer erheblichen Zeitspanne zwischen der Erkennung von Vulnerabilities und ihrer Behebung, wodurch sie für Angreifer ungeschützt bleiben.

CyberProof setzt innovative Automatisierungen ein, um kontinuierlich Schwachstellen aufzudecken und sie auf der Grundlage ihres Risikograds für Ihre On-Premise- und Cloud-Ressourcen zu priorisieren. Wir stellen auch die Ursache der Gefährdung und umsetzbare Empfehlungen für Abhilfemaßnahmen bereit, damit Sie die Risiken schnell und effektiv mindern können.

Das vollständige Bild der blinden Flecken in Ihrem Unternehmen

Herkömmliche Scan-Ansätze konzentrieren sich auf „bekannte Vulnerabilities“ wie CVEs. Aber dieser Ansatz lässt immer noch einige versteckte Lücken offen, da einige der Ressourcen Ihres Unternehmens nicht gescannt werden können.

Wir kombinieren unser bewährtes End-to-End-Threat Management-Framework mit führender Threat-Intelligence-Technologie, um Threat Data über ein breites Netz von Quellen zu korrelieren, darunter aktive Scanner, Sicherheitskontrollen, Cloud-Assets, Netzwerktechnologien, CMDBs und Endpoints. In Kombination mit der CVSS-Schweregrad Bewertung berücksichtigen wir die Ausnutzbarkeit, die Wichtigkeit der Anlagen und die Gefährdungseinstufung jeder Vulnerability, um Ihnen einen vollständigen Überblick über Ihre gesamten Vulnerabilities und Risiken zu geben.

Entlasten Sie Ihr Team und behalten Sie die Kontrolle

Konzentrieren Sie Ihre internen Teams auf wichtigere Aufgaben, mit der Gewissheit, dass unser Expertenteam die tägliche Überwachung und Triage von Security Alerts übernimmt und gleichzeitig proaktiv nach validierten Threats sucht und auf diese reagiert.

Unsere CDC-Plattform bietet vollständige Transparenz über alle Aktivitäten, die von unseren Analysten durchgeführt werden. Dazu gehören ein klares KPI-Reporting und Threat Coverage für alle Alerts und Vorfälle sowie ein ChatOps-Kanal, über den Sie mit unserem Team in Real Time kommunizieren können.

CASE STUDY

Finanzdienstleistungsunternehmen mindert Risiken

Erfahren Sie, wie wir einem Finanzdienstleistungsunternehmen geholfen haben, einen nachhaltigen und flexiblen Prozess für das Vulnerability Management einzuführen.

RESSOURCEN

Mehr zu bedrohungszentriertem Vulnerability Management

Häufig gestellte Fragen

Was verstehen Sie unter "bedrohungsorientiertem" Vulnerability Management?

Ein bedrohungsorientierter Ansatz geht über die von herkömmlichen Vulnerability Scannern gesammelten internen Daten hinaus und berücksichtigt externe Threat Intelligence, um zu verstehen, welche Schwachstellen von Angreifern in freier Wildbahn angegriffen werden. Auf diese Weise können Sie Ihre Abhilfemaßnahmen nach den Schwachstellen priorisieren, die das größte Risiko für Ihr Unternehmen darstellen, und nicht nur nach der chronologischen Reihenfolge.

Mit einem Experten sprechen

Entdecken Sie, wie wir Sie dabei unterstützen können, Vulnerabilities in Ihren Umgebungen kontinuierlich zu identifizieren, zu priorisieren und zu beheben.

Mit einem Experten sprechen